Mär10

Freitag - der letzte Tag der Hospitation Graz

Kategorie // Hospitation, Graz

aufgezeichnet von Gabi Schulte

Morgens Beratung mit Christian in der NMS Algersdorf: So war es eigentlich geplant, doch die Beratungstermine sind ausgefallen, da die Schüler/innen nicht aus dem Unterricht freigestellt werden konnten. So blieb uns wenigstens Zeit für letztes persönliches Gespräch.

14 Uhr Treffen im Hotel zwecks Auswertung der Woche:  
Interessante und angeregte Diskussion in angenehmer Atmosphäre.

Insgesamt habe ich de Eindruck, dass es in Graz ruhiger zugeht. Alle am System Schule Beteiligten scheinen etwas entspannter zu sein. Die Schüler/innen zeigen mehr Respekt. Die gemeinsame Basis des gegenseitigen Respektierens ist gemeinsamer Konsens. Die Verhaltensauffälligkeiten gibt es zwar auch, aber nicht so massiv und häufig wie bei uns in Berlin.

Ich habe in der Woche viel gelernt und positive Energie und Inspirationen erhalten. Vielen Dank an alle Leute in Graz, die ich treffen und denen ich zugucken durfte. Es war richtig toll bei euch.

Anstrengend war es natürlich auch, weil alles was ich gesehen und erlebt habe, irgendwie doppelt wirkt: Das Einlassen auf die Situation in Graz einerseits und gleichzeitige Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten an meiner Schule andererseits. Egal, ich würd's jederzeit wieder machen!

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.