Mär19

Berlin...wir sind da!

Kategorie // Hospitation, Berlin

Hospitation - der 1. Tag...erstellt von Bettina Schweighofer und Christian Marczik

East Side Gallery..ganz genau....

Stefanie nimmt Sabine und Hannelore mit in die Hans-Fallada-Schule mit; wir gehen mit Gabi in die Zuckmayr Schule. Begrüßung erfolgt durch den Direktor, Praktikantin Selma ist seit 4 Wochen in der Schule. Gabi teilt ihr Büro mit dem Sekretariat der Abendschule wodurch sie in der Nutzung und Gestaltung des Raumes eingeschränkt ist.

Hofpause

In der Hofpause gingen wir mit in den Hof, der sehr ansprechend gestaltet ist – es gibt Spielmöglichkeiten und drei „Kritzeltafeln“ auf denen die SchülerInnen schreiben und zeichnen können. Die Nutzung konnten wir nicht beobachten. Gabi nimmt Kontakt zu SchülerInnen auf, vereinbart Termine, erinnert die Konfliktlotsen an den heutigen Termin.

Workshops: Mädchen- und Jungengruppe

Konfliktgespräch Mädchengruppe: Eine Lehrerin hat Gabi gebeten mit einem Teil der Mädchen ihrer Sportklasse zu arbeiten, da sich vermehrt Konflikte im Unterricht abzeichnen. In den zwei Unterrichtseinheiten ging es vorwiegend um die Klärung des Problems, das anhand unterschiedlicher Methoden zum Vorschein gebracht werden sollte. Die Gesprächsführung gestaltete sich als schwierig, weil die Gruppe von 8 Mädchen sich schwer an Kommunikationsregeln halten konnte.

Die sprachliche Ausdrucksfähigkeit der Jugendlichen ist auffallend gut.

Deeskalationstraining in einer Jungengruppe mit Levent Gülfirat (Die 2. Chance): Levent arbeitet grundsätzlich im Projekt „Die 2. Chance“ mit, wo es um die Begleitung und Betreuung von SchülerInnen mit Schuldistanz geht. Unter anderem führt er Deeskalations- und Sozialkompetenztrainings mit Burschengruppen durch. Hierfür können LeherInnen ihre Schüler anmelden, die an einem dreimonatigen Kurs zu je zwei Schulstunden pro Woche teilnehmen.

In der heutigen ersten Einheit ging es um die Gründe für die Anwesenheit, um dann direkt ins Thema einzusteigen. Levent machte mit den Burschen Übungen und Rollenspiele, sehr spannend war auch der konfrontative Zugang.

Auch hier war die Redegewandtheit der Teilnehmer auffallend.

Konfliktlotsenausbildung

Ähnlich wie unsere StreitschlichterInnen gibt es an der Zuckmayr Schule Konfliktlotsen, die MitschülerInnen bei der Konfliktlösung unterstützen sollen. Gabi führt diese Ausbildung gemeinsam mit einer Kollegin aus der Mediationsausbildung durch. Die SchülerInnen kommen größtenteils aus der 10. Schulstufe, wobei die Mehrheit Mädchen sind. Die zwei Jungs sind trotz der Überzahl der Mädchen voll bei der Sache und bringen sich konstruktiv in die Einheit ein.

Die Treffen finden in den Räumlichkeiten des naheliegenden Jugendzentrums statt.


Berlin Berlin

Entlang der East Side Gallery.......

Die East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain ist ein nach Öffnung der Berliner Mauer im Frühjahr 1990 von 118 Künstlern aus 21 Ländern bemaltes Stück der Hinterlandmauer in der Mühlenstraße zwischen dem Berliner Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke entlang der Spree. Sie stellt mit einer Länge von 1316 Meter die längste dauerhafte Open-Air-Galerie der Welt dar. Die Künstler kommentierten in gut hundert Gemälden auf der ehemaligen Ostseite der Mauer mit den unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln die politischen Veränderungen der Jahre 1989/90.

Kommentare (1)

  • Marco Schroeder

    Marco Schroeder

    27 März 2012 um 12:34 |
    Cool...ein Eintrag mit tollen Bildern! :-)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.